Berichte/Vereins-Geschichte/2014 Herbst-Fronarbeitstag - Familiengärten Augarten

Direkt zum Seiteninhalt

Berichte/Vereins-Geschichte/2014 Herbst-Fronarbeitstag

Geschichte

 
Herbst-Fronarbeitstag 04. Oktober 2014

Erst sah es noch nach Regen aus, aber als sich dann die Wolken verzogen, wurde es doch noch ein angenehmer, warmer Tag, sodass die eingetroffenen Gärtnerinnen und Gärtner bei milden Temperaturen die anstehenden Arbeit in Angriff nehmen konnten. Die ganze Umgebung des Gartenareals wurde gemäht, die Wege zu den Parzellen von Unkraut befreit und allfällige Unebenheiten, die sich im Laufe des Gartenjahres gebildet hatten, ausgebessert. Auch Heckenschneiden war angesagt und nebst Barackenputzen wurden wieder viele andere Arbeiten erledigt, wie zum Beispiel defekter Stacheldraht ausbessern und neu einziehen an der Umzäunung. Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei Dieter Werren, Godi Felder, Esat Gashi, Thomas Schulz, Simon Lawrence, Wolfgang Kaufmann, Herbert Schneider, Toni Pace, Schramli Marcel und Hansruedi Bähler, die unter der Leitung von Michael Koefer einen tollen Einsatz zeigten. Aber auch ein grosses Dankeschön an Frau Marugg  für das Putzen der Baracken und nicht zuletzt einen herzlichen Dank an Barbara Bähler, die wie immer die ganze „Mannschaft“ mit einem feinen Znüni belohnte.

Damit geht nun langsam das Gartenjahr 2014 zu Ende, die Beete werden gesäubert und für den kommenden Winter vorbereitet. Wir bitten alle Gärtnerinnen und Gärtner an dieser Stelle nochmals, die Plastikabdeckungen an den Tomatenhäusern gut zu befestigen oder allenfalls ganz wegzunehmen, damit die anstehenden Herbststürme keine Schäden auf dem Gartenareal anrichten können. Vielen Dank für Ihre Rücksichtnahme.

Es kommt leider immer wieder vor, dass Parzellen wochen- oder monatelang vernachlässigt werden, was weder für den Gartennachbar, noch für den Vorstand angenehm ist. Der Gartennachbar hat mit Unkrautpollen, die im Wind herumfliegen und sich auf die umliegenden Parzellen verteilen zu kämpfen und der Vorstand muss nach Abgabe der „Unkraut“-Gartenparzelle viel Zeit und Aufwand einsetzen, um den Schaden zu beheben.

Wir bitten deshalb alle Gärtnerinnen und Gärtner der Familiengärten Augarten frühzeitig
den Vorstand zu kontaktieren, wenn sie aus irgendeinem Grund nicht mehr in der Lage sind, die Parzellen ordnungsgemäss zu bewirtschaften. Sei es aus familiären Gründen, Krankheit, berufliche Anspannung oder auch nur, wenn man die Lust an der Gartenpflege verloren hat, der Vorstand hat immer ein offenes Ohr für Probleme, die diesbezüglich auftreten. So kann frühzeitig gehandelt werden, die Aufräumarbeiten halten sich im zumutbaren Rahmen und ein anderer Interessent auf der Warteliste kann umso schneller berücksichtigt werden. Damit ist allen geholfen und fördert ein angenehmes Miteinander unter den Gartennachbarn, aber auch der Vorstand ist dankbar über eine frühzeitige Meldung.

 
Nun wünscht der Vorstand allen Gärtnerinnen und Gärtner einen erfolgreichen Abschluss des Gartenjahres 2014. Wir freuen uns auf ein gesundes und fröhliches Wiedersehen im 2015.
 
 
Für den Vorstand
 
Alice Champion
Zurück zum Seiteninhalt