Berichte/Vereins-Geschichte/2013 - Familiengärten Augarten

Direkt zum Seiteninhalt

Berichte/Vereins-Geschichte/2013

Geschichte

Jahresbericht 2013

Wiederum geht ein erfolgreiches, aber auch ereignisreiches Gartenjahr zu Ende. Trotz eines ungewöhnlich langen und kalten Winters, der erst gegen Anfang Mai von den lang ersehnten warmen Frühlingstagen besiegt wurde, konnten wir uns auch dieses Jahr an vielen Blumen und Beerensträuchern auf unseren Gartenparzellen erfreuen und auch die, gezwungenermassen, etwas spät angepflanzten Salat- und Gemüsesetzlinge entwickelten sich in den Sommermonaten prächtig, sodass die ganze Saison über reichlich geerntet werden konnte.

An der Generalversammlung vom 15. März 2013 begrüsste der Präsident Godi Felder zahlreiche GärtnerInnen, nebst Ehrengästen der Fischerzunft Rheinfelden und der Gartenvereine Breitmatt und Kohlplatz, vertreten durch Frau Joray, sodass über die anstehenden Traktanden ordungsgemäss abgestimmt werden konnte. Als Tagespräsident wurde Hans Guth gewählt und Jean-Jacques de Wijs stellte sich als Stimmenzähler zur Verfügung. Nach der Dechargé-Erteilung durch die Versammlung wurde der gesamte Vorstand für ein weiteres Jahr wieder gewählt. Auch im Jahr 2013 wurden einige Pachtverträge aufgelöst. Frau Susanne Egger hat ihre Parzelle abgegeben, ebenso Frau Renner. Wolfgang Kaufmann gab ebenfalls eine seiner Parzellen zur Neuverpachtung frei und auch Familie Rappo stellte ihren Garten zur Verfügung. Leider musste ein Pachtvertrag gekündigt werden, da die Parzelle nicht ausreichend gepflegt wurde. Es fanden sich jedoch immer wieder schnell neue PächterInnen für die freigewordenen Parzellen. Es sind dies: Familie Wahl und Herr Thomas Schulz. An dieser Stelle begrüssen wir die neuen PächterInnen nochmals ganz herzlich und wünschen ihnen viele ertragreiche und befriedigende Gartenjahre. Leider müssen wir an dieser Stelle auch von einem bedauerlichen Ereignis berichten. Die Redaktion der Spatz-Zeitung weigerte sich seit 37 Jahren zum ersten Mal, das Protokoll der 37. Generalversammlung der Familiengärten Augarten in der Mai-Ausgabe der Augarten-Zeitung Spatz zu veröffentlichen. Wir bedauern, dass bis heute kein vernünftiger Konsens mit dem verantwortlichen Spatz-Redakteur Benno Müller und den Mitgliedern des Bewohnervereins gefunden werden konnte.

Am 22. März 2013 fand die Generalversammlung des Bewohnervereins Augarten statt. Zahlreiche BewohnerInnen folgten der Einladung und die Mitglieder des Gartenvereins hatte alle Hände voll zu tun, um die Gäste zuvorkommend zu bewirten. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei allen fleissigen Helferinnen und Helfer und den tüchtigen KuchenbäckerInnen. Nicht zuletzt wurde es nur dank ihrer Mithilfe ein erfolgreicher Abend und wir konnten mit dem Erlös wieder einmal mehr unsere Gartenkasse aufbessern.

Der erste Fronarbeitstag fand am 06. April 2013 statt. Durch die grosse Teilnahme der Freiwilligen konnten alle geplanten Arbeiten speditiv und im geplanten Zeitrahmen durchgeführt werden. Wieder wurden die Gartenwege gereinigt und wo nötig, mit frischem Mergel ausgebessert. Diesmal leitete Hans Huser die Putz- und Aufräumarbeiten, Godi kümmerte sich um die anstehenden Reparaturen am Gartenzaun. Nach Beendigung des anstrengenden Arbeitspensums wurden wir von Barbara Bähler wiederum mit einem feinen Znüni verwöhnt.


Bald schon wurde es Zeit, für die Teilnahme am Frühlingsmarkt, der für den Samstag, den 04. Mai 2013 geplant war, Vorbereitungen zu treffen. Es wurden zwei Markttische reserviert und auch der alljährlich gespendete Bigbag Humus war beim GAF in Olsberg schon bestellt. Die Standbetreuung übernahmen Michael Koefer und Alice Champion. Schon frühmorgens fuhren Bernard Poncioni und unser Präsident Godi Felder in die Gärtnerei und brachten uns wunderschöne Pflanzen für die Balkonkistchen und Blumentöpfe unserer AugartenbewohnerInnen und für die auswärtigen MarktbesucherInnen zum Verkaufsstand. Leider waren nur wenige Marktstände am Frühlingsmarkt aufgebaut und das Angebot war sehr eingeschränkt, sodass viele erwartete BesucherInnen enttäuscht fernblieben. Bei denjenigen Kundinnen und Kunden, die jedoch unseren Stand besuchten und denen wir die schönen Balkon- und Gartenpflanzen anbieten oder gar noch einpflanzen durften, bedanken wir uns ganz herzlich. Aufgrund des mittlerweilen sehr geringen Interesses der Markt- und StandbetreiberInnen haben auch wir vom Vorstand der Familiengärten Augarten beschlossen, in Zukunft auf eine Marktteilnahme im Augarten zu verzichten.


Das erste tradtionelle Fischessen der Region mit der Fischerzunft Rheinfelden wurde am Wochenende vom 25. und 26. Mai 2013 durchgeführt. Auch dieses Mal fanden sich viele Helferinnen und Helfer des Gartenvereins Augarten, die uns bei diesem Anlass tatkräftig unterstützten. Sei es beim Aufbau der Infrastuktur, am Buffet beim Getränkeausschank oder am Kuchenstand mit erlesenen Backwaren und köstlichen Desserts. Nochmals ganz herzlichen Dank an all diejenigen, die durch ihre Mithilfe dazu beigetragen haben, dass der Anlass ein voller Erfolg wurde. Wieder konnten wir viele BesucherInnen und Gäste begrüssen und verwöhnen, doch anders als in den vergangenen Jahren, fiel der Gewinn diesmal etwas knapper aus. Durch Unstimmigkeiten wurde zudem das jahrelang gute Verhältnis und die hervorragende Zusammenarbeit der beiden Vereine nachhaltig getrübt, sodass eine weitere Zusammenarbeit vorerst in Frage gestellt ist.

Briefwechsel: Fischerzunft - Familiengärten


Die Familiengärten Augarten luden am 16. August 2013 alle PächterInnen, wie jedes Jahr, zu einem gemütlichen Grillplausch ein. Der Grillmeister Hans Huser verwöhnte die zahlreich erschienen GärtnerInnen mit feinen Wurst- und Fleischwaren und der Vorstand offerierte schmackhafte Salate und frische Brötchen, nebst Pommes-Chips als Beilage. Natürlich durfte ein Kaffee und ein köstliches Dessert nicht fehlen, genauso wenig wie ein feiner Tropfen Wein oder ein kühles Bier. In gemütlicher Runde sass man gemütlich plaudernd noch viele Stunden draussen und genoss den lauen Sommerabend.

Für das Fischessen am 24. und 25. August 2013 meldeten sich wiederum viele Helfer unseres Gartenvereins, die am Aufbau der Infrastruktur am 23. August und am Abbau am 26. August 2013 tüchtig mitmachten. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich für den unermüdlichen Einsatz unserer Kollegen.

Am Samstag, den 06. Oktober 2013 durften wir nochmals viele GärtnerInnen begrüssen, die sich freiwillig und zahlreich bereit erklärten, uns beim geplanten Herbstfronarbeitstag zu unterstützen. Alle anstehenden Arbeiten konnten erfolgreich ausgeführt und erledigt werden. Vom anschliessend offerierten Znüni und der guten Stimmung der TeilnehmerInnen erzählen die Fotos auf unserer Homepage.

In drei Vorstands-Sitzungen konnten alle anliegenden Themen und Geschäfte erledigt werden. Mittlerweile ist auch wieder eine Gartenparzelle freigeworden, die auf eine(n) neue(n) Pächter(in) wartet. Wir vom Vorstand heissen Interessenten herzlich willkommen.

Nun wünschen wir allen Gärtnerinnen und Gärtnern der Familiengärten Augarten und ihren Angehörigen im 2014 ein gefreutes und erntereiches Gartenjahr.

Alice Champion
Aktuarin

---------------------------------------------------------------------

Vergessen wir nicht, dass wir ab und zu Gäste erhalten, dieses Jahr ein Pfau-Fasan!
Da das
Gemüse frisch war, bediente er sich in einigen Gärten, was nicht sehr geschätzt wurde. Der Vogel lebt jetzt in Augusta Raurica.

---------------------------------------------------------------------

Für was man das Gelände des Gartenvereins auch noch nutzen kann...

Ein Pächter musste umziehen, da er nicht wusste wo er sein Hab und Gut vorläufig abstellen konnte, lässt er alles vor unseren Baracken abladen und.....

Diese Sachen standen drei Tage lang, teilweise im Regen !


---------------------------------------------------------------------

Erfolgreiches Fischessen 2013 am Salmenweiher in Rheinfelden

Das bereits traditionelle alljährliche 1. Fischessen der Region fand diesmal am Wochenende des 25. und 26. Mai 2013 statt und war wiederum ein voller Erfolg. Dank den tüchtigen und einsatzfreudigen Fischerkollegen der Fischerzunft Rheinfelden, aber auch mit den zahlreichen freiwilligenden GärtnerInnen der Familiengärten Augarten konnten wieder alle Gäste aus nah und fern mit den, weit über die Grenzen hinaus bekannten und sehr schmackhaften, im Bierteig gebackenen, Fischfilet sowie den ganzen Hechten und knusprig zubereiteten Zandern verwöhnt werden. Trotz zwischendurch etwas schlechterem Wetter war der Besucherandrang wieder sehr gross.

Nebst den gut schmeckenden Fischvariationen genoss man ein kühles Bier oder auch ein Gläschen Wein, aber auch der bestbekannte Fischerkaffee war ein grosser Favorit. Das wundervoll hergerichtete Dessert-Buffet mit den selbstgebackenen Kuchen, den feinen Patisserie und köstlichen Cremen unserer Konditorin Doris Schlüter fanden natürlich ebenfalls reissenden Absatz.

Wiederum wurden zwei Zelte am Salmenweiher aufgebaut, das grössere beherbergte nebst vielen gemütlichen Sitzplätzen auch das Getränkebuffet. Im kleineren Zelt am Weiher war es gegen Abend besonders gemütlich, spielte doch ein bekanntes Trio aus der Region viele altbekannte und neuere Schlager und Evergreens und sorgte für fröhliche und entspannte Stimmung der anwesenden Gäste.

Gegen 17.00 Uhr am Sonntagabend wurde die Fischküche geschlossen um langsam mit dem Aufräumen zu beginnen. Unsere Gäste machten sich zufrieden und satt auf den Heimweg Wir vom Einsatz-Team, zwar müde aber doch sehr dankbar, waren uns einig, dass wir alle einen grossartigen Einsatz geleistet haben.

Herzlichen Dank an alle Helferinnen an der Front und im Hintergrund, ohne sie wäre es nicht möglich gewesen, all die Jahre ein so erfolgreiches Fischessen zu organisieren. Vielen Dank an alle, die jedes Jahr mithalfen, dass wir die Fischerzunft immer wieder so tatkräftig unterstützen konnten. Vielen Dank an unsere zahlreichen Gärtnerinnen für die selbstgebackenen feinen Kuchen- und selbstzubereiteten Desserts-Spenden. Herzlichen Dank auch an alle Gärtnerinnen und Helferinnen am Buffet und im Service, nur dank ihrer Mithilfe waren wir in der Lage, dass wir auch die Besucherinnen des Fischessens 2013 so zuvorkommend bedienen konnten. Ein grosses Dankeschön sprechen wir jedoch allen unseren Besucherinnen und Gästen aus nah und fern aus, denn nur dank Ihnen allen war dieser Erfolg möglich.

35 Jahre war die Zusammenarbeit mit der Fischerzunft hervorragend, aber leider hat es ein jähes Ende genommen. Der Grund zum Ende wissen wir bis heute noch nicht und wir werden es auch nicht erfahren.

Für den Vorstand der Familiengärten Augarten
Alice Champion & Godi Felder


Zurück zum Seiteninhalt