Berichte/Protokolle/GV 2014 - Familiengärten Augarten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte/Protokolle/GV 2014

Berichte > Protokolle

Protokoll der 38. Generalversammlung vom 14. März 2014


Beginn der Sitzung: 20.00 Uhr im Pelikan Augarten

1. Begrüssung

Der Präsident Godi Felder eröffnet die 37. Generalversammlung mit einem Einzeiler:

Wenn dr. Früehlig a fad schaffe,
allerorts si Pracht verstreut,
het’s uf de Ärde ned nur d’Mänsche,
hed’s au alli Tierli g’freut.


Anschliessend begrüsst er unseren Ehrenpräsidenten Hans Gilgen und dessen Frau Vreni und Ehrenmitglied Bernard Poncioni in Begleitung seiner Frau Edith, alle anwesenden Aktiv- und Neumitglieder, sowie die geladenen Gäste der Gartenvereine Breitmatt, vertreten durch Toni Moll, und Kohlplatz, vertreten durch Heidy Joray..

Entschuldigt haben sich Frau Limani, Toni Pace, Danilo Fasolato, Albert Lang von den Gärten Neuland, Michael Manneberg und Frau Luu.

Die Einladung mit Traktandenliste ist ordnungsgemäss und rechtzeitig verschickt worden. Die Traktandenliste wird von den Anwesenden ohne Einwände genehmigt.


2. Wahl des Tagespräsidenten

Der Präsident Godi Felder schlägt den Ehrenpräsidenten Hans Gilgen als Tagespräsidenten vor, was von den Anwesenden einstimmig begrüsst wird.


3. Wahl der Stimmenzähler

Gemäss Vorschlag von Godi Felder stellen sich Doris Schlüter und Jean-Jacques de Wijs als Stimmenzähler zur Verfügung. Ihre Wahl bestätigt die Versammlung einstimmig durch Handerheben.

Der Präsident Godi Felder bittet die anwesenden Gärtnerinnen und Gärtner sich in die aufgelegte Präsenzliste einzutragen.


4. Genehmigung des Protokolls der 37. GV vom 15. März 2013

Das Protokoll der 37. Generalversammlung des Gartenvereins vom 15. März 2013 ist leider das erste Mal nicht im Spatz erschienen, obwohl es rechtzeitig eingereicht wurde. Der neue zuständige Redakteur Benno Müller weigert sich nach wie vor das Protokoll zu publizieren, entgegen allen Einwänden seitens der Aktuarin und des Präsidenten. Mittlerweile wurde ein gekürzter Auszug im Spatz veröffentlicht, das Protokoll in vollständiger Ausführung kann daher auf unserer Homepage unter www.famgaerten.ch eingesehen oder beim Vorstand in schriftlicher Form bestellt werden. Die Versammlung genehmigt das Protokoll einstimmig und der Präsident bedankt sich bei der Aktuarin für die gute Arbeit.



5a. Jahresbericht 2013 des Präsidenten

Der Präsident Godi Felder verliest den Jahresbericht der Aktivitäten der Familiengärten Augarten im Jahr 2013, der in der Spatz-Ausgabe Nr. 386 vom Februar 2014 erschienen ist und auch auf der Homepage nachgelesen werden kann. Dann bedankt er sich nochmals ganz herzlich bei den Vorstandskolleginnen und -Kollegen für die immer schöne und gute Zusammenarbeit.

Der Jahresbericht des Präsidenten Gottfried Felder wird von der Versammlung einstimmig angenommen und mit einem kräftigen Applaus verdankt.

5b. Jahresbericht 2013 des Kassiers

Der Kassier Dieter Werren präsentiert die Jahresrechnung 2013 und kann über ein, in finanzieller Hinsicht, leider nicht so erfolgreiches Gartenjahr 2013 berichten. Durch eine finanzielle Einbusse bei der Mitarbeit am Fischessen gegenüber den vergangenen Jahren, musste erstmals in der langjährigen Zusammenarbeit mit der Fischerzunft Rheinfelden ein Verlust ausgewiesen werden. Da die Familiengärten Augarten aber eine gute finanzielle Basis ausweisen können, hat dieses etwas schlechte Resultat keine grossen Auswirkungen auf die Jahres-Bilanz per 31.12.2013.
Der Jahresbericht von Dieter Werren wird von den anwesenden Aktivmitglieder einstimmig genehmigt und mit einem wohlverdienten Applaus verdankt.

6. Revisorenbericht

Hans-Georg Capraro verliest den Revisorenbericht. Sämtliche Kassa- und Bankbelege wurden von ihm und Carlo Voellmy geprüft und sämtliche Konten eingesehen. Der ausgewiesene Verlust aus den Mindereinnahmen der Zusammenarbeit mit der Fischerzunft Rheinfelden im Mai 2013 wird bestätigt. Hans-Georg Capraro lobt die saubere und korrekte Buchführung des Kassiers Dieter Werren.

7. Dechargé-Erteilung des Vorstandes

Hans-Georg Capraro bittet die Anwesenden, dem Kassier und dem gesamten Vorstand, einschliesslich den Revisoren, Dechargé zu erteilen. Die Versammlung genehmigt den Antrag einstimmig und dankt dem gesamten Vorstand sowie den Revisoren mit einem kräftigen Applaus für die gute Arbeit im Jahr 2013.


8. Wahlen

Der Präsident Godi Felder teilt mit, dass der Vize-Präsident Bernard Poncioni nach jahrelanger Vorstandstätigkeit den Rücktritt bekannt gegeben hat und deshalb ein Ersatz für den Vorstand gesucht werden muss. Der Tagespräsident Hans Gilgen eröffnet das Wahlverfahren. Er bedankt vorab für die jedes Mal wieder sehr schöne Tischdekoration, die auch dieses Jahr von Barbara Bähler gestaltet wurde. Dann bedankt sich der Tagespräsident beim gesamten Vorstand für die bisherigen guten Leistungen und freut sich, dass die restlichen Vorstands-Mitglieder für ein weiteres Jahr bereit sind, die anfallenden Aufgaben zu übernehmen. Als neues Vorstands-Mitglied stellt sich Michael Koefer zur Verfügung, was mit einem grossen Applaus von der Versammlung begrüsst wird. Folgende Vorstands-Mitglieder sind bereit, die Belange der Familiengärten Augarten für das Jahr 2014 zu regeln:

-  Gottfried Felder (Präsident) einstimmig gewählt

-  Dieter Werren (Kassier) einstimmig gewählt
-  Alice Champion (Aktuarin) einstimmig gewählt
-  Barbara Bähler (Beisitzerin) und
-  Michael Koefer (Beisitzer) einstimmig gewählt
-  Hans-Georg Capraro (Revisor) und Carlo Voellmy (Revisor) einstimmig gewählt


Der Präsident Gottfried Felder bedankt sich bei Hans Gilgen für das Amt des Tagespräsidenten und die Durchführung der Wahlen.

Vize-Präsident Bernard Poncioni bittet um das Wort und erwähnt, dass er bei der Kassen-Übergabe an Dieter Werren beschlossen hat, noch zwei Jahre im Vorstand zu verbleiben. Dieser Zeitpunkt ist jetzt erreicht, auch wird man ja jedes Jahr älter. Deshalb hat er nun mit mittlerweile 77 Jahren den Rücktritt bekannt gegeben, was auch für seine Frau Edith eine Erleichterung bedeutet, hat sie ihn doch während seiner Amtszeit im Vorstand immer im Hintergrund aktiv unterstützt. Ein grosses Kompliment spricht er ausserdem Toni Pace und Rosa aus, die sich immer noch im Garten aufhalten und arbeiten, obwohl beide mittlerweile auf die Unterstützung eines Rollators angewiesen sind. Bernard bedankt sich zudem für die schöne aktive Zusammenarbeit mit allen Gärtnerinnen und Gärtner, vor allem aber mit den Vorstandskolleginnen und Kollegen. Er erinnert sich auch an schwere und schwierige Zeiten bei den Familiengärten Augarten aber die schönen Erinnerungen und die Freude an der Gartenarbeit lässt vieles vergessen.

Godi bedankt sich nochmals ganz herzliche bei Bernard Poncioni für die jahrelange Zusammenarbeit und versichert ihm, dass er weiterhin ein gern gesehener Gärtner bleibt.

9. Aktivitäten 2014

Der Präsident berichtet, dass die Fischerzunft Rheinfelden die Zusammenarbeit mit den Familiengärten Augarten bei den jährlichen Fischessen per Einschreiben gekündigt haben. Leider musste der Kassier und der Präsident bei der Abrechnung 2013 einige Unstimmigkeiten feststellen, bei der darauffolgenden Nachfrage bei der Fischerzunft, wurde von seiten der Fischerzunft auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Gartenverein verzichtet. Das Jahresprogramm 2014 wird von der Versammlung einstimmig genehmigt.

10. Jahresbeitrag 2014

Der Jahresbeitrag für die Garten-Parzellen wird auch im Jahr 2014 nicht erhöht und beträgt somit immer noch  Fr. 100.--. Der Jahresbeitrag 2014 wird von den Anwesenden einstimmig angenommen.


11. Budget 2014

Da in den letzten Jahren alle grösseren Reparatur- und Erneuerungsarbeiten auf dem Gartenareal ausgeführt werden konnten, die Baracken erneuert sowie bereits diverse Investitionen getätigt wurden, sind im Jahr 2014 keine grösseren Anschaffungen geplant. Dadurch wird das Budget, trotz Wegfall der Zusammenarbeit am Fischessen mit der Fischerzunft Rheinfelden, ausgeglichen sein. Das Budget 2014 wird von der Versammlung einstimmig angenommen und genehmigt. Der Präsident dankt Dieter Werren nochmals für die gewissenhafte und gute Kassenführung und Buchhaltung.

12. Anträge und Diverses

Es sind keine Anträge gestellt worden. Der Vorstand hat jedoch eine Anregung: Bisher wurde, bei Mithilfe an einem Fronarbeitstag, jedes Mal Fr. 40.-- der Jahrespacht an die engagierten GärtnerInnen zurückvergütet. Da aber einige GärtnerInnen nur jeweils an  einem Fronarbeitstag mithalfen, andere aber an beiden Tagen anwesend waren, stellt der Vorstand den Antrag, jeweils Fr. 20.-- pro Fronarbeitstag zu vergüten, sodass nur jene Gärtnerinnen und Gärtner, welche an beiden Tagen mithelfen, mit Fr. 40.-- belohnt werden. Der Vorschlag des Vorstandes wird von der Versammlung begrüsst und einstimmig gutgeheissen.

Da durch den Wegfall der Einnahmen des jährlichen Fischessens auch beim Budget etwas sorgfältiger geplant werden muss, wird künftig das Grill-Fleisch für den Garten-Grill-Abend nicht mehr vom Vorstand der Familiengärten Augarten offeriert, die Teilnehmer müssen ihr Bratgut selbst mitbringen. Brot und Getränke werden weiterhin vom Vorstand organisiert.

Die Kompostierung ist sehr gut angelaufen, so ist in Zukunft auch weiterhin jeder einzelne selbst verantwortlich für eine regelkonforme Kompostierung. Allfälliges Grüngut kann im Augarten zum Abtransport bereitgestellt werden, allerdings muss es gebündelt sein und darf weder Erde noch Steine enthalten.


Der Präsident macht des Weiteren darauf aufmerksam, dass immer noch Plastik-planenteile bei stürmischen Wetter auf dem Gartenareal herumfliegen. Er bittet deshalb, vor Wintereinbruch alle losen Plastikplanen zu entfernen und auch die diversen Gärten besser aufzuräumen und winterfest zu machen.

Der Präsident bittet die Anwesenden zudem darum, nicht allen Abfall von den Gärten auf dem Areal zu entsorgen. Ansonsten müssten die Müllsäcke wöchentlich vom Gartenwart auf Kosten des Gartenunterhalts-Budget entsorgt werden.

Der Präsident macht auf unsere neue Homepage aufmerksam, die in vielen freiwilligen Arbeitsstunden mit viel Engagement von Hansruedi Bähler entworfen und gestaltet wurde. Unter www.famgaerten.ch findet man unter anderem das Protokoll der Generalversammlung 2013, den Jahresbericht 2013 aber auch die ganze Geschichte der Familiengärten Augarten von Anbeginn bis heute. Diverse Anlässe und Reportagen, aber auch viele Dokumentationen in wunderschönen Bildern kann man auf den virtuellen Seiten bewundern. Godi Felder dankt Hansruedi Bähler für die wundervolle Arbeit und überreicht ihm und seiner Frau Barbara einen Geschenk-Korb. Hansruedi Bähler bittet alle Anwesenden doch noch Beiträge oder Fotos an seine Mailadresse zu senden, damit die Website noch interessanter gestaltet werden kann. Zudem bittet der Präsident diejenigen Anwesenden, die ihre E-Mail-Adresse dem Vorstand noch nicht angegeben haben, dies noch nachzuholen.



Der Präsident dankt Bernard Poncioni nochmals ganz herzlich für die langjährige Vorstands-Tätigkeit und überreicht ihm, im Namen aller Anwesenden ein Präsent. Zudem werden Pia Felder und Edith Poncioni mit einem Blumenstrauss geehrt, für den jeweilig schmackhafte Zubereitung eines Imbisses nach den Vorstands-Sitzungen.

Godi Felder erwähnt die Generalversammlung des Bewohnervereins Augarten vom 21. März 2014 und bittet um viele Kuchen- und Dessert-Spenden.


Hans Gilgen macht den Vorschlag einen Leserbrief zu veröffentlichen, in dem über die Kündigung der Zusammenarbeit mit der Fischerzunft Rheinfelden an den Fischessen berichtet wird und das die Mitarbeit mit den Familiengärten Augarten nicht mehr erwünscht ist. Der Vorstand wird sich eine eventuelle Berichterstattung überlegen.

Gottfried Felder schliesst die 38. Generalversammlung um 21.10 Uhr und bedankt sich bei allen Anwesenden für die Aufmerksamkeit. Zum offerierten Nachtessen,  Schweinsnierstück mit Risotto / Pilzrisotto und Schokoladencreme mit Früchten und Kaffee wünscht der Präsident allen einen guten Appetit.

Für das Protokoll
Alice Champion

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü